/var/www/web17/htdocs/_index.php_
/wir_ueber_uns.html_REQUEST_URI_saubillig
/index.php_SCRIPT_NAME_saubillig
Bundesverband der Kinderzahnärzte - Was sie über uns wissen sollten

Ihre ausgewählte Seite:  Was sie über uns wissen sollten

Liebe Eltern,

Ein Zahnarztbesuch kann Spaß machen ! Kinder sind neuen Erfahrungen besonders aufgeschlossen. Unser Ziel ist es diese kindliche Neugier und natürliche Kooperationsbereitschaft zu erhalten und zu fördern. Es ist daher wichtig, die kleinen Patienten kindgerecht und spielerisch an die zahnärztliche Behandlung heran zu führen.

Weshalb gibt es Kinderzahnärzte?

Wir Kinderzahnärzte behandeln vorwiegend kleine Kinder zwischen 3 und 7 Jahren und auch ältere Kinder, die extrem ängstlich sind oder Probleme mit ihren Zähnen haben, zum Beispiel unfallbedingt oder auf Grund von Mineralisationsstörungen der Milch- oder bleibenden Zähnen. Die Statistik zeigt, dass die meisten Kinder erst ab ca. 8 Jahren behandelt werden, obwohl Kinder mit Karies bereits im Alter von 4 Jahren im Durchschnitt 3 bis 4 Löcher haben. Auch Kinder mit einer Behinderung und ältere Kinder, die Angst vor Zahnbehandlungen haben oder einfach nur besonders gut in der Prophylaxe betreut werden möchten, sind beim Kinder- und Jugendzahnarzt besonders gut aufgehoben.

Wie arbeiten Kinderzahnärzte?

Die Ausstattung unserer Praxen, die Verhaltensführung und die zahnmedizinische Versorgung sind auf die ganz speziellen Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet. Denn Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Während der Behandlung wird Ihr Kind spielerisch angeleitet und ganz selbstverständlich an die verschiedenen Behandlungsmethoden und -geräte herangeführt. Kinderzahnärzte und ihr Team helfen Kindern und ihren Eltern, ihre Zähne so gesund wie möglich zu halten. Und wenn die Zähne nicht mehr so gesund sind, werden diese auf kinderfreundliche Art wiederhergestellt. Kinderzahnärztliche Teams sind speziell dazu ausgebildet, geschickt mit Kindern umzugehen. Außerdem wird häufig auch die Möglichkeit einer Sedierung (Dämmerschlaf), einer Behandlung in Hypnose (ähnlich wie eine Traumreise) oder, wenn nötig, die Behandlung in Vollnarkose angeboten.

Am besten ist es natürlich, wenn ihr Kind gesunde Zähne hat. Dies kann durch ein Vorsorgeprogramm (Prophylaxe) von Anfang an sichergestellt werden. Fragen sie ihren Zahnarzt oder Kinderarzt. Als Verband bemühen wir uns um die Unterstützung dieser Kinderzahnarztpraxen und somit um die kindgerechte zahnärztliche Behandlung der kleinen Patienten.

drs. Johanna KantDr. Jacqueline EschDr. Monika Prinz-Kattinger
drs. Johanna Kant
Vorsitzende
Dr. Jacqueline Esch
Stellvertretende Vorsitzende
Dr. Monika Prinz-Kattinger
Kassenwartin

Bundesverband der Kinderzahnärzte
(ehem. Verein zur Förderung der Kinderzahnheilkunde)

Baierbrunner Str. 87
D-81379 München

Tel. 089 - 74 74 65 16
Fax: 089 - 74 74 65 20

Kinderzahnärzte / Film: Wenn Kinder gerne zum Zahnarzt gehen

Bilderbuch: Unser Besuch bei der Kinderzahnärztin